Betriebsordnung - Trail Park Plešivec

Operator:

Skigebiet Plešivec s.r.o.
Sportovní 452
362 35 Abertamy

Beschreibung des Angebots des Komplexes Trail Park Plešivec

  1. Einstiegsstelle UNTERE STATION DER SEILBAHN PSTRUŽÍ mit Einrichtungen (Parkplatz, Informationszentrum, soziale Einrichtungen, Fahrradwaschanlage)
  2. GRAVITY-Routen mit Hindernissen, die für spezialisierte Fahrräder geeignet sind (XC-, Trail- und Enduro-Bikes FÜR BLAUE UND ROTE STRECKEN, für SCHWARZE STRECKEN geeignet für Trailbike, Enduro, Downhill).

Downhill-Trails und Singletrails sind mit Schwierigkeitsgraden gekennzeichnet:

  1. Blau markierte Routen sind am wenigsten schwierig
  2. Rot markierte Strecken sind für erfahrene Radfahrer mittelschwer
  3. Schwarz markierte Strecken sind für sehr erfahrene Radfahrer mit Spezialrädern sehr schwierig.

Der Einstieg in die Strecken ist an den Bergstationen der Seilbahnen möglich, wo es deutliche Markierungen gibt. Die Pstruží-Seilbahn ist für den Loipenservice in Betrieb. Das Haupteingangstor befindet sich im Areal Plešivec an der unteren Station der Seilbahn in Pstruží, wo sich der Hintergrund des Trailparks Plešivec befindet (Parkplatz, Kasse, Informationszentrum, soziale Einrichtungen, Fahrradwaschanlage,.

Die Strecken sind nur für die Bewegung von Radfahrern nach Zahlung des Fahrpreises für die Seilbahn bestimmt. Zu Fuß, mit Motorrollern, Kraftfahrzeugen, Quads und Dreirädern ist jegliche Bewegung und das Befahren von Trails verboten.

Zugangsbedingungen zu den Strecken und Haftung

  1. Die Strecken werden durch den Kauf eines Fahrpreises für die Seilbahn berechnet.
  2. Das Betreten der Strecken erfolgt auf eigene Gefahr. Der Eintritt für Kinder unter 12 Jahren ist nur in Begleitung eines Erwachsenen möglich.
  3. Der Betreiber der Anlage haftet nicht für Sach- und Gesundheitsschäden des Besuchers der Anlage.
  4. Die Einhaltung der Betriebsvorschriften darf durch vom Betreiber autorisierte Personen überprüft werden.
  5. Bevollmächtigte Person ist jeder Mitarbeiter des Betreibers, der vom Betreiber in der Regel mit einem Firmenanzug oder dem Logo des Betriebsgeländes oder des Betreibers gekennzeichnet wird. Dieser Bevollmächtigte des Betreibers ist berechtigt, den Teilnehmer, der gegen diese Betriebsordnung verstößt, des Geländes zu verweisen.

Prinzipien der Verwendung von Routen

Der Zutritt ist verboten für Personen:

  1. die unter dem Einfluss von Alkohol oder Suchtmitteln stehen
  2. die andere Besucher der Anlage gefährden oder ungerechtfertigt einschränken
  3. ohne Fahrradhelm und Fahrradhandschuhe
  4. wir empfehlen weitere Schutzhilfen wie Wirbelsäule, Knie, Ellbogen etc.
  5. mit einem nicht fahrtauglichen Fahrrad in der Umgebung, die Mindestanforderung ist ein Mountainbike oder ein spezielles Downhill-Bike.
  6. Personen unter 12 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen.

Beim Betreten der Gleise wird ausdrücklich empfohlen:

  1. ein Mobiltelefon dabei haben, um bei Bedarf Hilfe zu rufen
  2. Verwenden Sie Ellbogen-, Knie-, Schienbein- und Wirbelsäulenschützer, wenn Sie bergab fahren.

Verhalten beim Betreten der Strecke:

  1. Wenn Sie im Streckenbereich zu Fuß gehen, denken Sie immer daran, dass ein Fahrer auf Sie rennen kann - seien Sie vorsichtig!
  2. Radfahrer, die sich auf Fahrrädern im Gleisbereich bewegen, bedenken, dass sich Fußgänger im Gleisbereich bewegen können, seien Sie also vorsichtig und wählen Sie Ihre Geschwindigkeit so, dass Sie in Gefahrensituationen immer anhalten können!
  3. Zum Zeitpunkt der Einfahrt des Teilnehmers in die betreffende Strecke ist der Teilnehmer verpflichtet, sich so zu verhalten, dass er weder sich selbst noch anderen sich auf der Strecke bewegenden Personen Verletzungen oder Schäden zufügt.
  4. Verkehrsteilnehmer achten auf ihre eigene Sicherheit und die anderer Besucher.
  5. Jeder Teilnehmer ist verpflichtet, entsprechend seinem aktuellen Gesundheitszustand und seinen körperlichen und geistigen Fähigkeiten eine geeignete Route zu wählen.
  6. Die Nichteinhaltung der Verhaltensbedingungen auf den Linien kann ein Grund für den Ausschluss des Besuchers vom Betrieb sein.
  7. Jeder ist verpflichtet, sich vor Fahrtantritt stets zu vergewissern, dass er und sein Rad funktionstüchtig sind.
  8. Jeder Besucher ist verpflichtet, die Geschwindigkeit seiner Fahrt seinem Können, Schwierigkeitsgrad und Beschaffenheit der Strecke, Wetterverhältnissen und Sichtverhältnissen anzupassen.
  9. Das Überholen im Bereich der Gleise ist nur an übersichtlichen Stellen mit ausreichender Warnung der Überholten möglich, wenn eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer nicht möglich ist.
  10. Jeder ist verpflichtet, seine Geschwindigkeit so zu wählen, dass er in Gefahrensituationen immer anhalten kann.
  11. Das Anhalten auf stark befahrenen Streckenabschnitten, insbesondere in Kurven, unter Überhängen und unübersichtlichen Streckenabschnitten, ist verboten.
  12. Das Betreten der Trails des Trailparks nach oder unter dem Einfluss von Alkohol oder anderen Betäubungsmitteln oder nach deren Konsum ist untersagt.
  13. Es ist verboten, außerhalb der markierten Strecken zu fahren.
  14. Es ist verboten, Müll in den Wald zu werfen.
  15. Das Bauen von Hindernissen auf den Abfahrten ohne Zustimmung des Betreibers ist verboten.

Bereitstellung von Hilfestellungen:

  • Jeder Teilnehmer am Leitungsbetrieb ist verpflichtet, dem Verletzten Hilfe zu leisten und den Unfall dem Personal des Betreibers zu melden. Die Telefonnummer für diese Fälle ist auf dem Ticket und an dieser Stelle der Betriebsordnung angegeben:
    Telefon:
    +420 725 858 630
    +420 1210 (Bergdienst).

Jeder Besucher ist verpflichtet, die Bestimmungen dieser Hausordnung und die Weisungen der befugten Personen des Betreibers zu beachten. Bei Verstößen gegen diese Regeln und Anweisungen der autorisierten Personen des Betreibers kann der Besucher von der Benutzung der Linien ausgeschlossen werden und ist für alle möglichen Schäden, die dem Betreiber und Dritten entstehen, voll verantwortlich.

Der Betreiber behält sich das Recht vor, nach vorheriger Absprache, Training und Wettkämpfe von Bikern und in einem bestimmten Teil der Abfahrten zuzulassen. Der genannte Teil der Talabfahrt wird für diese Fälle vom Betreiber deutlich gesperrt und gekennzeichnet.

Einschränkungen bei der Nutzung von Strecken

Während Wartungsarbeiten, Umbauten von Strecken oder bei Arbeiten im Wald wird der Verkehr auf den Strecken durch sichtbare Markierungen eingeschränkt, die der Benutzer zu respektieren und die Strecken nicht zu betreten verpflichtet ist.

Öffnungszeiten

Die Betriebsstunden werden in der Regel vom 1.5. bis 31.10. Kalenderjahr von 10:00 bis 17:00 Uhr. Betriebstage der Woche werden fortlaufend vorgegeben. Der Benutzer ist verpflichtet, allfällige Einschränkungen der Streckenbenützung zu respektieren, die aktuell an der Zustiegsstelle der Seilbahn und beim Zustieg bekannt gegeben werden.

Parkplatz und Sanitäranlagen

Während des Betriebs des Komplexes dürfen Besucher ihr Fahrzeug kostenlos auf dem Parkplatz - Einstiegspunkt parken. Beim Abstellen von Fahrzeugen in Reihen ist ein Fluchtweg für die Ausfahrt der Fahrzeuge freizuhalten Besucher haben die Möglichkeit, die Sanitäranlagen an der Talstation der Seilbahn zu nutzen.

Diese Betriebsordnung gilt ab dem 1.6.2020 bis auf Weiteres und ist an sichtbaren Stellen auf dem Gelände und auf der Website des Unternehmens ausgehängt.

In Abertamy 1. 6. 2020
Petr Voráček - Geschäftsführer